Mission Invisible

Ein Tom Cruise trägt auch als Erwachsener noch eine auffällige Zahnspange – für die Stars des Alltags ist die aber oft keine Option. Die Mission: Zähne ganz auffällig in Stellung bringen.

Ob locker oder fest: Eine Zahnspange springt direkt ins Auge. Wer aber mitten im Leben steht, einen Beruf mit Kundenkontakt hat und nicht Tom Cruise heißt, für den ist die sichtbare Korrektur von schiefen Zähnen in der Regel kein Thema. Zum Glück gibt es aber auch eine deutlich unauffälligere Alternative: Mit der komfortablen Aligner-Technik bringen wir Zähne ganz ohne lästige Drähte, Brackets und Schrauben dezent und auf schonende Art in Stellung. Die dünnen, durchsichtigen Schienen aus medizinischem Kunststoff werden mithilfe eines Kiefermodells des Patienten und einer Computersoftware erstellt und individuell an die Zähne angepasst. In mehreren Behandlungsphasen trägt der Patient verschiedene herausnehmbare Schienen, die die Zähne mit sanftem Druck Schritt für Schritt wieder in die richtige Position bringen. Und: Da die Aligner im Mund nahezu unsichtbar sind, können sie auch im Alltag absolut bequem und problemlos getragen werden.