Zahnfleischerkrankungen

Jeder kennt sie, jeder fürchtet sie: die Parodontitis. Sowohl Zahnfleischbluten als auch Mundgeruch können erste Anzeichen sein. Diese Infektionskrankheit befällt neben dem Zahn auch den Knochen und kann zu Knochenschwund im Kieferknochen sowie Zahnfleischrückgang führen.

Dadurch kann es sogar zur Lockerung der Zähne kommen. Dank modernster Technik kann sie heute jedoch wirksam bekämpft werden. Eine Bakterienanalyse mittels DNA-Test bringt Aufschluss über die verursachenden Bakterien und über die entsprechend geeignetste Therapieform. So können beispielsweise mithilfe von Ultraschall und Laser sämtliche Bakterien schonend entfernt werden, ohne das Zahnfleisch zu beschädigen. Auch eine Behandlung mit Proteinen ist möglich. Diese unterstützen zusätzlich den Aufbau natürlicher Haltefasern – die Zähne werden wieder fest.

Bei schweren Infektionen und fortgeschrittenen Erkrankungen wenden wir mikrochirurgische Techniken an. Sie gestalten den Eingriff besonders schonend. Für eine schnelle Regeneration und effektive Stabilisierung des Gewebes.

Unsere Zahnfleischerkrankungen-Leistungen im Überblick

  • DNA Bakterien Analyse, dadurch gezieltere Therapie mit auf den Erreger abgestimmten Antibiotika möglich
  • Behandlung mit Laser, Ultraschall oder Airflow
  • Behandlung mit dem Protein-Gel Emdogain®, welches aus körperähnlichen Proteinen besteht und die Wiederherstellung des durch Parodontitis geschädigten Zahnhalteapparats fördert und beschleunigt

Unsere Spezialisten für Zahnfleischerkrankungen

Frau mit blonden langen Haaren und schwarzem Pullover
Dr. med. dent. Barbara Diesch
Zahnärztin, Oralchirurgie, Parodontologie, Implantologie
Mann mit blauem Hemd und braunen kurzen Haaren
Nikolai Liptow-Pieper
Zahnarzt, Ästhetische Zahnmedizin, Endodontie, Parodontologie

VEREINBAREN SIE JETZT EINEN TERMIN MIT UNSEREN SPEZIALISTEN